Hier finden Sie alle Artikel aus dem Bereich der Rechtsberatung. Bitte beachten Sie das wir keine rechtliche Gewähr geben können und diese Informationen keine Rechtsberatung durch einen Steuerberater oder Juristen ersetzen kann.

21.12.2021

Update Steuer- und Wirtschaftsstrafrecht – Besteuerung von YouTubern, Influencern und Bloggern

Für Social-Media-Berufe wie YouTuber, Blogger oder Influencer sind Steuern ein wichtiges Thema. In vielen Fällen sind die Grenzen zwischen privaten und beruflichen Beiträgen fließend, entsprechend komplex ist daher auch die Besteuerung. Die Werbebranche fokussiert sich vermehrt auf die Onlinewerbung in sozialen Netzwerken und auch die Finanzbehörden signalisieren zunehmend Interesse an den Aktivitäten von Influencern, YouTubern & Bloggern. Wir zeigen Ihnen, auf was Social-Media-Profis beim Thema Steuern achten sollten und welche Gefahren bei fehlerhaften Angaben drohen.
03.12.2021

Die Grundsteuerreform: große Herausforderung für Steuerpflichtige

Die längst überfällige Grundsteuerreform soll die veraltete Bewertungsstruktur modernisieren und eine gerechtere Bewertung ermöglichen. Damit folgte die Bundesregierung weitgehend den Empfehlungen des Bundesverfassungsgerichts, konfrontiert Steuerpflichtige jedoch mit hohen Anforderungen. Von vielen Seiten gab es in erster Linie Kritik an der Öffnungsklausel sowie an den vergleichsweise kurzen Fristen für die Meldungen. Nachstehend gehen wir näher auf diese Punkte ein.
01.12.2021

Gutscheine – Steuerfreie Sachbezüge 2022

Gute Nachrichten: die Freigrenze für steuerfreie Sachbezüge erhöht sich zum 01.01.2022 von 44 auf 50 Euro monatlich. Es kommen aber auch einige Änderungen dazu, die Sie als Arbeitgeber beachten sollten. Lesen Sie hier welche Neuerungen es gibt und was Sie in Zukunft beachten sollten.
30.11.2021

Die wichtigsten Neuregelungen der Grundsteuerreform im Überblick

Die Grundsteuerreform wurde von vielen Seiten mit Spannung erwartet. Nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts war der Gesetzgeber dazu verpflichtet, die veraltete Datengrundlage zu ersetzen und neue Bewertungsregeln zu schaffen. Das bisher geltende System bleibt zwar in seiner Grundstruktur erhalten, bringt dank entscheidender Modernisierungen jedoch einige Änderungen mit sich. Wir bieten Ihnen einen umfassenden Einblick in die wesentlichen Neuregelungen.
Bitte füllen Sie dieses Formular aus, damit wir uns persönlich bei Ihnen melden und Ihr individuelles Anliegen mit Ihnen besprechen können.
So wenig Steuern wie möglich zahlen und entspannt in die Zukunft blicken.
Wir helfen Ihnen, das steuerliche Optimum herauszuholen.